Zum Abschluss der Ferienspiele ein Besuch im Zoo

Die Teams des Kinder- und Jugendraumes Dolberg sowie der OGS der Lambertischule Dolberg haben vor kurzem gemeinsam mit ihren Kindern einen Tagesausflug in den Dortmunder Zoo unternommen. 51 Teilnehmer konnten bei Sonnenschein und angenehmen Temperaturen den zahlreichen Nachwuchs der verschiedenen Tiere bestaunen. Höhepunkt des Zoobesuches war das erst vor wenigen Tage geborene Giraffenbaby, deshalb durfte ein Abstecher in das Giraffengehege nicht fehlen.

Die Teams des Kinder- und Jugendraumes Dolberg sowie der OGS der Lambertischule Dolberg haben vor kurzem gemeinsam mit ihren Kindern einen Tagesausflug in den Dortmunder Zoo unternommen. 51 Teilnehmer konnten bei Sonnenschein und angenehmen Temperaturen den zahlreichen Nachwuchs der verschiedenen Tiere bestaunen. Höhepunkt des Zoobesuches war das erst vor wenigen Tage geborene Giraffenbaby, deshalb durfte ein Abstecher in das Giraffengehege nicht fehlen.

Artikel aus der Glocke

Spiel und Spaß sind bei dem Ferienspiel „Funolympics“ in der Turnhalle der Lambertischule in Dolberg angesagt. Rund 30 Kinder machen mit. Bild: Junker

Ferienspiel in Dolberg

Kinder auf Medaillen-Jagd

Dolberg (tiju). Das Ferienspiel „Funolympics“ ist am Montag in der Turnhalle der Lambertischule gestartet. Es findet bereits zum fünften Mal statt und richtet sich an Kinder im Grundschulalter.

Bis zum heutigen Mittwoch geben rund 30 Kinder alles für die begehrten Medaillen. Jeder Teilnehmer erhält zudem eine Urkunde und einen Schokohasen. Den Abschluss bildet am morgigen Donnerstag, 28. März, ein Ausflug in den Dortmunder Zoo.

Am Montag standen 15 Einzeldisziplinen wie Frisbee, Zitronenhockey, Erdnusstennis, Wasserball oder das Vierfüßlerrennen auf dem Programm. In der von den Kindern bunt geschmückten Halle tobten die Kleinen herum und kamen bei den lustigen Spielen ordentlich ins Schwitzen.

„Es ist cool hier“, sagte der elfjährige Niklas, der zum fünften Mal dabei ist. „Die Spiele sind so angelegt, dass auch die Kleinsten die Chance haben, ganz oben auf dem Treppchen zu stehen“, erklärte der Leiter des Jugendraums Dolberg, Jens Sobottka. So wird beim Spiel „Fußballsolo“ nicht etwa ein Fußball durch den Hindernisparcours geführt, sondern ein kleiner Tischtennisball. In der Disziplin Wasserball versuchen die Kinder, einen kleinen Ball aus einer mit Wasser gefüllten Schale zu pusten.

Am gestrigen Dienstag fanden die Mannschaftswettbewerbe wie Staffellauf oder Sackhüpfen statt. Heute werden die kleinen Künstler beim Ostereiermalwettbewerb ausgezeichnet. Außerdem macht das Spielmobil auf dem Schulhof der Lambertischule Station. Darüber hinaus wird gegrillt. „Egal bei welchen Wetter“, versicherte Sobottka.